Skip to main content

Warum die Mariendistel Tee Inhaltsstoffe selbst bei Vergiftungen helfen

Mariendistel Tee InhaltsstoffeAls Maria, die Mutter Gottes ihr Kind stillte, soll sie ein wenig Milch verloren haben. Dieses Tröpfchen fiel auf die Blätter einer Distel, die daraufhin den Namen Mariendistel bekam. Das Ganze ist zwar eine Legende, aber auf den Blättern der Distel sind weiße Flecken zu sehen, was zu der Geschichte der Namensgebung passt. In der Antike wussten Heilkundige um die Mariendistel Tee Inhaltsstoffe, aber erst im 19. Jahrhundert erkannte der Arzt Johann Gottfried Rademacher die positiven Eigenschaften der Mariendistel für die Gesundheit der Leber.

Wo wächst die Mariendistel?

Kaum jemand, der an der Heilpflanze vorbeigeht, weiß etwas über die Mariendistel Tee Inhaltsstoffe. Die meisten Menschen sehen in der Pflanze mit den langen Stacheln und Dornen ein Unkraut, dem man besser nicht zu nahe kommen sollte. Zu Hause ist die Mariendistel vor allem in Südeuropa sowie in Nordafrika und im Westen von Asien. Mittlerweile fühlt sie sich aber auch in Deutschland heimisch und blüht zwischen Juni und September an Rand von Wegen und auf Wiesen. Damit sich die Mariendistel Tee Inhaltsstoffe entwickeln können, bevorzugt die Pflanze einen möglichst trockenen Boden. Obwohl die Pflanze, die zur Familie der Korbblütler gehört, ein wenig unheimlich aussieht, zu übersehen ist sie nicht. Vor allem die kugelförmige Blüte in einem kräftigen Violett fällt jedem Spaziergänger sofort ins Auge, die Blätter hingegen sind grünlich und stark verzahnt. An den Enden wird es gefährlich, denn dort sitzen die überaus spitzen Dornen.

Die wertvollen Mariendistel Tee Inhaltsstoffe

Die Mariendistel Tee Inhaltsstoffe sind ausgesprochen effizient und das betrifft vor allem die Leber. Die größte Drüse im menschlichen Körper kann sich zwar immer wieder regenerieren, handelt es sich jedoch um eine schwerwiegende Vergiftung, hat auch die Leber Probleme. Die Mariendistel Tee Inhaltsstoffe sind so effektiv, dass der Naturarzt Plinius der Ältere die Pflanze selbst bei Vergiftungen durch Schlangenbisse empfohlen hat. 1,5 bis drei Prozent der Mariendistel Tee Inhaltsstoffe entfallen auf den Wirkstoff Silymarin. Dabei handelt es sich streng genommen um ein Gemisch aus unterschiedlichen Wirkstoffen. Es sind Flavonolignane wie Silibinin, Isosilibinin, Silydianin und Silychristin, die zusammen ihre Wirkkraft in der Mariendistel entfalten. Die Mariendistel Tee Wirkstoffe sind vor allem in den Früchten zu finden. Sie enthalten ein Öl, das reich an Fetten ist, zu denen Fettsäuren wie Linol- und Ölsäure gehören. Abgerundet wird das Ganze von Eiweißen, die sich ebenfalls in den Früchten der Mariendistel befinden.

Die Leber schützen

Wenn es um die Gesundheit der Leber geht, gibt es kaum etwas Besseres als die Mariendistel Tee Inhaltsstoffe. Sie schützen die Leber vor allen schädlichen Einflüssen. So hat das Silymarin als wichtigster Wirkstoff in der Mariendistel die Aufgabe, die äußere Hülle der Leberzellen, die sogenannte Zellmembran zu stabilisieren. Die Mariendistel Tee Inhaltsstoffe achten darauf, dass keine giftigen Stoffe in die Zellen der Leber eindringen können. So gehen die wichtigen Bestandteile der Zellen, wie beispielsweise die Leberenzyme, nicht mehr verloren. Die Mariendistel Tee Inhaltsstoffe können jedoch noch mehr. Sie sorgen dafür, dass sich die empfindliche Leber nach einer Schädigung viel schneller wieder erholen und regenerieren kann. Eine Reihe von wissenschaftlichen Studien beweisen, dass sich die Extrakte aus den Früchten der Mariendistel positiv auf viele Leberkrankheiten auswirken. Die Mariendistel Tee Inhaltsstoffe wirken der Leberverfettung entgegen und helfen sogar bei schweren Vergiftungen, wie sie durch Knollenblätterpilze ausgelöst werden.

Ein wirksames Heilmittel


Wer sich mit Pilzen nicht so richtig auskennt, kann schnell giftige Pilze mit ungiftigen Exemplaren verwechseln. Falls das passiert, dann wird es schnell lebensgefährlich. So ähneln die hochgiftigen Knollenblätterpilze den harmlosen und leckeren Champignons. Kommt es zu einer Vergiftung durch die Pilze, bleiben nur drei Tage Zeit, bevor die Leber damit beginnt, sich zu zersetzen. Damit das nicht geschieht, vertrauen die Ärzte in den Kliniken der Mariendistel. Sie geben ihren Patienten hoch dosierte Mariendistel, um die Vergiftung zu stoppen. Zusammen mit anderen Medikamenten können die Mariendistel Tee Inhaltsstoffe die Leber schützen und ihr dabei helfen, sich von der Vergiftung zu erholen. Allerdings muss die Mariendistel so schnell wie möglich verabreicht werden, denn je eher die Behandlung beginnt, umso größer sind die Chancen, dass sich die Leber wieder vollständig erholt.

Fazit zu Mariendistel Tee Inhaltsstoffe

Wer sich auf die Mariendistel Tee Inhaltsstoffe verlässt, kann jedoch nicht nur seine Leber schützen. Die Distel mit der wunderschönen violetten Blüte ist zudem ein bewährtes Mittel bei Blähungen und bei einem unangenehmen Völlegefühl. Sodbrennen ist kein Thema mehr, wenn die Mariendistel ins Spiel kommt, auch der Gallenfluss funktioniert dank der Heilpflanze wieder. Allerdings kann sich nicht jeder mit dem Geschmack des Tees anfreunden. Damit er ein wenig besser schmeckt, ist es eine gute Idee, ein wenig Fenchelhonig zum Mariendistel Tee zu geben. Auch normaler Blütenhonig schmeckt sehr gut zu dem Tee, der die Leber schützt.

Bild: @ depositphotos.com / Tolikoff

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (497 Bewertungen, durchschnittlich: 4,85 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von mariendistel-tee.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 14.12.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben