Skip to main content

Die Mariendistel Tee Wirkung ist so vielseitig

Mariendistel Tee WirkungIhr Wuchs ist alles andere als schön und die Stacheln sind bei Spaziergängern ebenso gefürchtet wie bei Landwirten und Blumensammlern – eine Schönheit ist die Mariendistel wahrhaftig nicht. Von vielen wird sie als Unkraut bezeichnet, dabei übersehen die meisten Menschen ihre prachtvollen violetten Blüten und das gesunde Innenleben. Die Mariendistel Tee Wirkung ist schon seit Jahrhunderten bekannt und galt lange Zeit sogar als ein bewährtes Gegenmittel bei Schlangenbissen. Aber das ist nicht die einzige Mariendistel Tee Wirkung, unter ihren Dornen und Stacheln bewahrt das vermeintliche Unkraut wahre Schätze für die Gesundheit.

Eine Heilpflanze mit Geschichte

Wie groß die Mariendistel Tee Wirkung ist, hat bereits Plinius der Ältere erkannt. Er gilt bis heute als eine Art Urvater der Naturmedizin und empfahl seinen Patienten schon vor fast 2000 Jahren einen Tee aus Mariendisteln zur „Gallenabfuhr“. Sein Nachfolger, der ebenfalls hoch angesehene Naturmediziner Pedanios Dioskurides setzte auch bei Schlangenbissen auf die Mariendistel Tee Wirkung. Danach geriet die Mariendistel für lange Zeit in Vergessenheit und erlebt erst jetzt ein glanzvolles Comeback. Aus dem Unkraut ist wieder eine anerkannte Heilpflanze geworden, die wieder unter professionellen Bedingungen angebaut wird. In China, Ungarn, in Österreich sowie in einigen Ländern Südamerikas und auch in Deutschland sind wieder Felder mit Mariendisteln zu finden. Die Heilpflanze ist bei den Landwirten, die sie anbauen, sehr beliebt, da sie ausgesprochen robust und anspruchslos ist. Zudem lässt sie sich leicht anbauen und gut vermarkten.

Hilfe bei Vergiftungen

„Wenn die Leber bei jedem Schluck Alkohol schmerzen würde, käme niemand mehr auf die Idee, zu trinken“. Diese Weisheit, die jeder Arzt und jeder Pfleger in einer Entzugsklinik kennt, ist traurigerweise die bittere Wahrheit. Die Leber ist ausgesprochen geduldig und meldet sich lange Zeit nicht, wenn es ihr schlecht geht. Das macht Probleme mit der Leber so gefährlich, denn die meisten Erkrankungen werden deshalb erst sehr spät erkannt. Schon kleine Mengen Alkohol schaden der Leber und richten einen messbaren Schaden an.

Zwar ist die Leber ein regeneratives Organ, wird sie jedoch zu sehr beansprucht, droht eine schleichende Vergiftung. Die Mariendistel Tee Wirkung setzt genau dort an, wo es für die Leber richtig gefährlich wird. Aber nicht nur Alkohol oder Medikamente setzen der Leber zu, auch Vergiftungen, beispielsweise durch Pilze, können tödlich enden. Aber selbst wenn es zu einer Vergiftung durch Knollenblätterpilze kommt, kann die Mariendistel Tee Wirkung helfen, wenn sie rechtzeitig zum Einsatz kommt.

Ein enges Zeitfenster

Es gibt viele begeisterte Pilzsammler, die im Herbst in den Wäldern und auf den Wiesen unterwegs sind, um die schmackhaftesten Exemplare zu finden. Viele dieser Pilzsammler halten sich für wahre Pilzexperten und fragen keinen Fachmann, bevor sie die Pilze in der Küche verarbeiten. Das kann sehr gefährlich sein, denn manche Pilze sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Das ist beispielsweise bei den leckeren Champignons und den tödlichen Knollenblätterpilzen der Fall. Kommt es zu einer Verwechslung und die Knollenblätterpilze landen im Topf, ist schnelle Hilfe überlebenswichtig. Das Gift in den Pilzen greift die Leber direkt an und es bleibt nur ein Zeitfenster von drei Tagen, um das lebenswichtige Organ zu retten. Sind die drei Tage vorbei, dann beginnt die Zersetzung der Leber und dieser Prozess lässt sich nicht mehr aufhalten.

Das Einzige, was die Leber noch retten kann, ist eine Transplantation. In den drei Tagen wird der Patient natürlich intensiv behandelt, unter anderem auch mit Extrakten aus der Mariendistel. Die Mariendistel Tee Wirkung kann bei schweren Vergiftungen wie sie Knollenblätterpilze auslösen, keine Wunder bewirken, aber die Mariendistel kann den Prozess der Leberzersetzung verzögern, bis ein passendes Organ für eine Transplantation gefunden wird. In allen Krankenhaus-Apotheken liegt im Falle der Entgiftung einer Leber ein Extrakt aus Mariendistel bereit.

Wie wirkt die Mariendistel?

Wie kommt die Mariendistel Tee Wirkung überhaupt zustande? Der zentrale Wirkstoff in der stacheligen Pflanze ist das sogenannte Silymarin, das aus vier verschiedenen Flavanonolderivaten besteht: Silibinin, Silicristin, Silidianin und Isosilibinin. Die Mariendistel Tee Wirkung beruht jedoch auf dem hauptsächlichen Lieferanten von Silymarin und nur um diesen Wirkstoff gewinnen zu können, wird die Pflanze professionell angebaut. Über die hohe Wirksamkeit von Silymarin besteht kein Zweifel, daher wird die Mariendistel heute ganz gezielt bei schweren Vergiftungen verwendet. Dank der Mariendistel Tee Wirkung ist die Sterblichkeitsrate bei den Vergiftungen, die bei rund 30 Prozent lag, auf fünf Prozent zurückgegangen. Auf die Mariendistel Tee Wirkung ist aber nicht nur Verlass, wenn es um einen gefährlichen akuten Fall geht. Auch bei der Stärkung der Leber ist die Mariendistel Tee Wirkung gefragt.

Eine Wohltat für die Leber


Um die Leber präventiv zu stärken, ist die Mariendistel ein hervorragendes Mittel. Wer regelmäßig Mariendistel Tee trinkt, schützt seine Leber und fördert dazu noch die Regeneration der Leberzellen. Mariendistel Tee ist in der Lage, die Neubildung der Zellen aktiv anzuregen, zudem kann der Tee die Durchblutung des Organs nachweisbar verbessern. Diese Mariendistel Tee Wirkung ist besonders für Patienten von Interesse, die unter Hepatitis B und C oder an einer Leberzirrhose leiden. Hier kann die Mariendistel ein natürliches Mittel sein, um das Leben zu verlängern. Bei der Behandlung von schweren Krankheiten wie Hepatitis oder einer Leberzirrhose ist der Tee aus der Mariendistel weniger zu empfehlen. Da Silymarin nicht wasserlöslich ist, sollten die Patienten in diesem Fall Kapseln mit dem Samen der Mariendistel in Pulverform bekommen. Für alle, die ihre Leber jedoch schützen möchten, ist die Mariendistel Tee Wirkung aber hervorragend.

Was kann die Mariendistel für den Magen tun?

Nicht nur die Leber kann von der Mariendistel Wirkung profitieren, auch für den Magen ist das vermeintliche Unkraut ein gutes Mittel. Magenschmerzen, Völlegefühl und unangenehme Blähungen sind oftmals Zeichen für eine falsche Ernährung. Es können aber auch fehlende Bitterstoffe sein, die in der modernen Nahrung von heute kaum zu finden sind. Außer in einigen alten Gemüsesorten wie dem Chicorée sind sie noch vorhanden, ansonsten sind auf den Speisekarten keine Gerichte mit Bitterstoffen mehr zu finden.

Der bittere Geschmack ist nicht sonderlich beliebt, die Nahrung von heute muss entweder sehr süß oder herzhaft sein. Diese Einseitigkeit hat fatale Folgen für die Leber, aber vor allem für den Magen. Alles, was bitter ist, hat eine regulierende Wirkung auf den Magen- und Darmtrakt. Die Bitterstoffe können neue Energien freisetzen und sie sind eine hilfreiche Unterstützung, zum Beispiel bei einer Diät. Die Mariendistel Tee Wirkung ist anregend für den Stoffwechsel und das kann effektiv dabei helfen, ein paar Kilogramm zu verlieren.

Wie hilft die Mariendistel bei Schlafstörungen?

Ein ruhiger Schlaf ist für die Gesundheit sehr wichtig. Die Mariendistel Tee Wirkung kann hier ebenfalls einen bedeutenden Beitrag zur Gesundheit leisten, und zwar auf eine ganz spezielle Weise. Der Naturmediziner und Drogist Otto Graber hatte eine plausible Erklärung dafür, warum sich die Mariendistel Tee Wirkung selbst auf einen gesunden Schlaf erstreckt. Er war der Meinung, dass sich die Wirkung der dornigen Pflanze nicht direkt auf den Körper oder das Gehirn auswirkt, beispielsweise für einen gesunden Schlaf. Vielmehr unterstützt die Mariendistel die Verdauung insoweit, dass der Körper seine Stoffwechselprozesse nicht mitten in der Nacht startet.

Die Leber beginnt normalerweise in der Nacht gegen ein Uhr mit ihrer Arbeit und räumt praktisch alles weg, was über Tag liegengeblieben ist. Empfindlichen Menschen rauben diese Aufräumarbeiten den Schlaf. Auch in diesem Fall sind es die fehlenden Bitterstoffe in der modernen Nahrung, die der Leber die Arbeit überaus erschweren. Die Leber ist auf diese Bitterstoffe angewiesen, damit sie Gallensäure bilden kann. Diese wird wiederum benötigt, damit das Fett löslich wird.

Probleme mit dem Fett

Fett hat die schlechte Eigenschaft, dass es sich nur sehr schwer in den Stoffwechsel einbinden lässt. Lieber lagert die Leber es ein, als es dem Körper wieder für sinnvolle Aufgaben zuzuführen. Die direkten Folgen dieses Prozesses sind Sodbrennen, Blähungen, ein allgemeines Unwohlsein sowie ein ständiger Mundgeruch und Verstopfung. Die Mariendistel Tee Wirkung kann diesem Treiben ein Ende bereiten. In der Mariendistel sind wertvolle Bitterstoffe zu finden, die die Bildung von Galle anregen und der Leber effektiv dabei behilflich sind, sich zu regenerieren. Wer also regelmäßig den Tee aus der Mariendistel trinkt oder den Samen in Pulverform als Kapsel einnimmt, wird sich nicht nur wohler fühlen, sondern nach wenigen Wochen auch deutlich entspannter schlafen können.

Hilfe bei Gelbsucht


Die Gelbsucht ist eine Krankheit, die jeder ernst nehmen sollte. Sie tritt immer auf, wenn der Körper die Gallenflüssigkeit nicht mehr in einem geordneten Maß abführen kann. In der Folge übersättigt die Gallenflüssigkeit das Blut, selbst wenn der Körper versucht, das mit allen Mitteln zu verhindern. Die Gelbsucht kann schwere gesundheitliche Schäden verursachen und ohne Behandlung zum Tod führen. Auch in diesem Fall ist die Mariendistel Tee Wirkung gefragt. Selbst die Schulmedizin verwendet die Mariendistel, um der Leber aktiv dabei zu helfen, gegen die Gelbsucht zu kämpfen.

Fazit zur Mariendistel Tee Wirkung

Probleme mit der Leber, mit der Galle, dem Magen oder mit der Haut – es gibt vieles, was sich durch die Mariendistel Tee Wirkung beheben lässt. Die Mariendistel Tee Wirkung war schon vor mehr als 2000 Jahren bekannt und bis heute hat sich an der Wirksamkeit der Pflanze nichts verändert. Wer beim Spaziergang eine prächtig blühende Mariendistel sieht, sollte vielleicht einmal darüber nachdenken, wie viel gesunde Kraft in der hocheffizienten Heilpflanze steckt, die viele Menschen immer noch als Unkraut betrachten.

Bild: @ depositphotos.com / crazymedia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (543 Bewertungen, durchschnittlich: 4,82 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von mariendistel-tee.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 14.12.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben